KS CONTROL Inspektionstechniken

Flascheninspektion

Innovative und wirtschafliche Leerflascheninspektion
Hohe Flexibilität von der Teil- bis zur Vollinspektion sowie höchste Produktsicherheit durch modernste Inspektionstechnik auf kleinstmöglichem Raum sind die herausragenden Merkmale der KS-Inspektionsanlagen. Praxisorientiert und mit allen Inspektionsmöglichkeiten vergleichbarer, aber wesentlich aufwendigerer und größerer Anlagen ausgestattet, sind sie speziell für die Anforderungen mittelständischer Brauereien und Getränkeabfüllbetriebe konzipiert.

Fremdflaschenerkennung
Für die Erkennung von Fremdbehältern nach Größe, Durchmesser, Form und Farbe sowie zur Embossing-Erkennung kann am Maschineneinlauf eine kompakte Kamera- und Beleuchtungsstation integriert werden. Die Fremdbehälter werden sicher aus dem Produktionsprozess entfernt, bevor sie in die Anlage gelangen.

Fremdflaschenerkennung
Fremdflaschenerkennung
Fremdflaschenerkennung

Dichtflächen- und Mündungsinspektion
Die sichere Erkennung von beschädigten Dichtflächen wird über Hochleistungskameras ermöglicht, die über im Maschinenkopf integrierte LED-Koaxial-Lichtstationen verfügen. Die gesamte Mündung wird bildlich dargestellt und auf Fehler analysiert. Ausbrüche, Abplatzungen, Beschädigungen, Spannungsrisse, Rostflecken und Beläge werden automatisch registriert und die entsprechenden Gebinde aus dem Produktionsprozess ausgeschieden.

Dichtflächeninspektion
Dichtflächeninspektion
Dichtflächeninspektion

Gewinde-Inspektion
Die XPlorer²-Gewindeerkennung inspiziert Schraubverschlüsse beliebiger Gewindegeometrien. Mittels diverser Spiegel werden die Gewindegänge, egal ob es sich um einen oder mehrere handelt, sicher abgewickelt und auf kritische Abnutzungsbereiche und Beschädigungen hin untersucht.

Gewinde-Inspektion
Gewinde-Inspektion
Gewinde-Inspektion

360°-Seitenwandinspektion
Zur Seitenwanderkennung mit vollständiger Rundumsicht setzen wir am Flaschen-Ein- und Auslauf je eine Spezial-Spiegelstation ein. Durch eine 90°-Drehung in der Riemenstation und der telezentrischen parallel Durchsicht werden Sprünge, Schlagspuren, Scuffing, Papierreste und Folien, der gesamten Flasche (360°), sicher erkannt und die Flasche ausgeschieden.

360°-Seitenwandinspektion
360°-Seitenwandinspektion
360°-Seitenwandinspektion

Bodeninspektion
Bei der Inspektion von Gebindeböden wird mittels einer LED-Bottom-Up-LED-Beleuchtung ein besonders kontrastreiches Bild des Bodens analysiert. Vorhandene Strukturen wie In- und Aufprägungen oder Knurling-Marks werden über Filter ausgeblendet, sodass jede Art von Fremdkörpern oder Beschädigungen sicher erkannt werden.

Bodeninspektion
Bodeninspektion
Bodeninspektion

Restflüssigkeitserkennung IR/HF
Zur Erkennung von Lauge setzen wir Hochfrequenzmessungen (HF) ein, für Restflüssigkeiten Infrarotmessungen (IR). Bei der HF-Messung registriert ein Hochfrequenzfeld im Bodenbereich selbst geringste Laugenmengen. Nicht leitende Flüssigkeiten wie Lacke oder Öle werden mittels Infrarotsensoren sicher erkannt.

Restflüssigkeitserkennung
Restflüssigkeitserkennung
Restflüssigkeitserkennung

100% Bügelverschlussinspektion

100% Bügelverschlussinspektion
Gegenüber der Leerflascheninspektion üblicher Kronenkorkflaschen ist die verantwortungsvolle Inspektion von Bügelverschlussflaschen wesentlich komplexer. Dank unserer patentierten, berührungslos-hygienischen Bügelanhebung ist es erstmals möglich, rationell in allen Leistungsklassen neben der Leerflascheninspektion eine 100-prozentige Bügelverschlussinspektion inklusive Dichtring vorzunehmen.

Bügelausrichtung
Zur präzisen Flaschenausrichtung von Bügelverschlüssen verfügen der KS Clip Check und XPlorer² Duo über eine in unterschiedlichen Geschwindigkeiten laufende Riemenstation, die kameragesteuert und per Servomotor angetrieben wird. Die ankommenden Flaschen werden exakt gedreht und ausgerichtet, bei Fehlflaschen, die nicht ausgerichtet werden können, wie zum Beispiel bei fehlenden Verschlüssen, verklemmten oder verbogenen Bügeln, erfolgt keine Inspektion.

Bügelausrichtung
Bügelausrichtung
Bügelausrichtung

Eigen- und Fremdlogo-Erkennung
Durch eine spezielle Kamera-/Lichtkonfiguration kann durch vorgegebene Referenzbilder zwischen Eigen- und Fremdlogos sowie beschädigten oder abgeriebenen Aufdrucken unterschieden werden. So wird zum Beispiel bei Fremdabfüllungen Eigenmaterial sicher aussortiert.

Eigen- und Fremdlogo-Erkennung
Eigen- und Fremdlogo-Erkennung
Eigen- und Fremdlogo-Erkennung

Flaschenhals-Inspektion
Die Inspektion des Flaschenhalses erfolgt bei angehobenem Bügel, ganz ohne Störkonturen und Schatten durch herabhängende Bügel. So ist in diesem Halsbereich erstmals eine Rundumerkennung gewährleistet.

Flaschenhals-Inspektion
Flaschenhals-Inspektion
Flaschenhals-Inspektion

Dichtgummi-Inspektion
Über eine Farbkamera und eine spezielle LED-Lichtstation werden verschiedene Gummifarben unterschieden sowie Risse, Verschmutzungen, das Fehlen des Dichtgummis oder etwa Beschädigungen der Bügelkeramik erkannt.

Dichtgummi-Inspektion
Dichtgummi-Inspektion
Dichtgummi-Inspektion